Physiotherapie

cross+

Unser Gruppentraining unter professioneller Leitung

Schmerzen durch Fehl- und Überbelastungen im Sport oder bei der Arbeit müssen nicht sein. Mit dem cross+ bieten wir ein stetig wachsendes Gruppentherapiekonzept, welches funktionelles Beweglichkeits-, Koordinations- und Krafttraining für Bewegungsinteressierte bis zum Spitzensportler anbietet.

Suchen Sie ein Ausgleichstraining in der Nebensaison oder wollen Sie in Ihrer Firma die betriebliche Gesundheit Ihrer Mitarbeiter fördern? Dann besuchen Sie unsere Homepage www.crossklinik.ch.

Das Rumpftraining ist ein qualitativ hochwertiges und sehr effizientes Koordinations- und Krafttraining, bestehend aus funktionellen Übungen für den Rumpf.
Es kann als weiterführende Unterstützung nach der Physiotherapie oder auch als eigenständiges Rumpftraining genutzt werden. Man erlernt unter stetiger physiotherapeutischer Kontrolle Bewegungsmuster effizient und ökonomisch auszuführen und diese im Sport einzusetzen.
Sowohl Leistungssportler als auch bewegungsinteressierte Anfänger werden gefordert. Das
Training findet ausschliesslich mit dem eigenen Körpergewicht, Bällen und TRX statt.

Voraussetzungen für das Rumpftraining
- Beugung der Knie um mind. 100°
- vom Boden wieder aufstehen können
- Stützpositionen (z.B. Liegestützposition) schmerzfrei halten können
- Lust auf Bewegung und neues zu Lernen

Trainingszeiten (Dauer jeweils 50 Minuten)
Montag: 18:00 – 18:50
Dienstag: 17:40 – 18:30
Mittwoch: 07:10 – 08:00
Donnerstag: 12:10 – 13:00

Anmeldung und Kosten
Da die Gruppen aus Qualitätsgründen sehr klein gehalten werden (max. 6 Personen), ist eine Anmeldung zwingend erforderlich. Sie erfolgt über:
info@crossklinik.ch oder 061 285 10 10 oder direkt in der crossklinik am Empfang. Ein erstes Schnuppertraining ist kostenlos. Um die Regelmässigkeit im Training zu fördern, bieten wir ein 3 Monatsabonnement à sFr. 300.- an. Der Trainingsstart ist jeweils zum Quartalsbeginn. Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung oder beantworten diese auch gerne im Schnuppertraining.
Einige Zusatzversicherungen übernehmen einen Teil der Kosten. Erkundigen Sie sich am besten bei Ihrer Versicherung