Sportwissenschaft

Verletzungsprävention

Nach unserer Auffassung sollte ein Sportler gewisse Grundvoraussetzungen in den Bereichen Kraft, Stabilität und Beweglichkeit mitbringen; insbesondere aus Sicht der Verletzungsprävention. Aus zahlreichen Untersuchungen geht hervor, dass jede Sportart neben spezifischen Anforderungen auch typische Verletzungen und Überlastungen beinhaltet. Deshalb ermitteln wir mit unserem SPARTANOVA-Instrument sportartspezifisch das individuelle Risiko für Verletzungen

SPARTANOVA PRÄVENTIONSDIAGNOSTIK

Mit SPARTANOVA ermitteln wir ihr persönliches Verletzungsrisiko. Je nach Anforderungen ihrer Sportart stellen wir eine entsprechende Testbatterie aus den Bereichen Anthropometrie, Kraft und Beweglichkeit, sowie aus verschiedenen funktionellen Tests (z.B. Gleichgewicht, Beinachsenstabilität, Rumpfstabilität) zusammen. Sie erhalten nach dem ca. 60-90 minütigen Test als Ergebnis einen Überblick über ihre potentiellen Schwachstellen. Darauf basierend erstellen wir einen Trainingsplan mit Übungen zur Verbesserung dieser Risikobereiche.

FUNKTIONELLES TESTING: FMS UND Y-BALANCE TEST

Seit vielen Jahren gehören der Functional Movement Screen und der Y-Balance Test zum Inventar der Sportwissenschaft an der crossklinik. Beide Tests sind als Screening-Untersuchungen entwickelt worden, um Defizite und Seitendifferenzen bei für Sportler fundamentalen Bewegungsmustern zu ermitteln. Ausweichbewegungen bei der tiefen Kniebeuge oder bei Ausfallschritten lassen zum Beispiel auf Mängel bei der Beweglichkeit oder der Stabilität schliessen. Spezielle Korrekturübungen erhöhen die Bewegungskontrolle und –qualität und verringern damit das Risiko, beim Sport eine Verletzung zu erleiden.